Aktuelle Zeit: Sa 17. Apr 2021, 01:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tamiya ta-05 Probleme (editiert!!!)
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2009, 19:34 
Offline
Foren-Mitglied
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: So 8. Mär 2009, 21:42
Beiträge: 630
Modell: Schumacher MI3,5 Race
Moin heute kam mein Tamiya ta-05 und muss sagen das der Verkäufer mich sehr enttäuscht hat!


zu erst sieht das auto weg beim beschleunigen (diffs!)

zudem hat der Ta-05 ein riesen wendekreis... hat jmd selber ein TA-05 und hat es auch so?

wäre nett wenn ihr mir helfen könntet bin am verzweifeln! mit dem wendekreis kann man nicht auf der Strecke fahren!!

_________________
Gruß Mighel
________________________
E-REVO -> Brushless --> Regler : BK 12020 --> Motor: BK XL8 ---2,4ghz Funke


Zuletzt geändert von Mighel20 am Fr 8. Mai 2009, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 17. Mär 2009, 19:34 


Nach oben
  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2009, 21:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar
 Website besuchen  ICQ  Profil

Registriert: So 14. Dez 2008, 20:08
Beiträge: 1263
Wohnort: Recklinghausen
Modell: Tamiya TA-04
Meinst du mit "Wendekreise" man kann nicht weit genug einlenken?

Mit freundlichen Grüßen Blade

_________________
Bei Fragen usw. helfe ich euch gerne weiter! -> Support per PN o. Messeger!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2009, 22:11 
Offline
Foren-Mitglied
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: So 8. Mär 2009, 21:42
Beiträge: 630
Modell: Schumacher MI3,5 Race
Richtig , also wenn ich "drehen"will also fahrrichtung veränder um 180° dann brauch ich eine 2 Spurige auto fahrbahn!



EDIT: zum weg ziehen das hab ich nun so gut wie im griff (diffs angezogen) nun hab ich das "problem" wenn ich Bremse dreht sich mein Heck weg , welches diff muss ich lösen? denke mal das Heck diff oder?

_________________
Gruß Mighel
________________________
E-REVO -> Brushless --> Regler : BK 12020 --> Motor: BK XL8 ---2,4ghz Funke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2009, 22:31 
Offline
Super-Mod
Benutzeravatar
 ICQ  Profil

Registriert: Sa 20. Dez 2008, 17:28
Beiträge: 941
Wohnort: Herten
Also zum Wendekreis würde ich erst konntrolieren ob die trimmung voll drin ist und wenn ja dann schau nach ob du noch andere anlenkpunkte am servosaver hast , wenn ja dann setzte die anlenkung weiter nach aussen damit bewirkst du das der weg länger wird und die räder weiter einlenken.


Zu deinem 180° turn beim bremsen.
Das problem hatte ich bei meinem stallion auch und da lag es an dem freilauf der an der vorderachse verbaut war,der freilauf verhindert das die vorderachse beim bremsen mitgenremst wird,die räder drehen dann frei mit.
Das problem habe ich durch eine starrachse in den griff bekommen.
Die starrachse wird immer voll mitbeschleunigt und auch immer voll mitgebremst wodurch das auto beim bremsen stabil bleibt.

_________________
Kyosho Stallion BL 5,5 T
Tamiya TB-02 / 8T BL
Spektrum DX3S mit Telemetrie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2009, 23:34 
Offline
Foren-Mitglied
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: So 8. Mär 2009, 21:42
Beiträge: 630
Modell: Schumacher MI3,5 Race
das gleiche könnte ich dann also mit einem voll angezogenes diff machen? also diff voll anziehen und dann sollte es gehen... aber dann wird wieder das problem sein das , das auto weg zieht beim Beschleunigen soewie beim ausrollen...

solangsam glaube ich das der Ta05 ein voller reinfall ist! denn selbst mein Gx1 lässt sich stabiler fahren als der Ta05...

ich muss mal mit einem Kontakt aufnehmen der selbst einen ta hat und mit ihm mal darüber "reden" vlt hat er ein paar tips


Die trimmung des Servos ist voll drenne , sprich mehr geht nicht ... der Servo safer ist nicht einstellbar... ich vermute mal ein langes servo horn machts auch... aber hab leider keins da...

falls jmd noch tipps hat was ich am Ta-05 verändern soll dann immer her mit den Tipps!

ich denke mal eine Alu anlenkung (Lenkung) wird doch meine Weg zieh Probleme entgegen kommen , oder auch nicht....

hab gelesen das sehr viele für rennen im wettbewerb und so vorne ein freilauf rein packen...wie funktionier so ein Freilauf? bau ich dadurch auf 2wd? oder bleibt es ein 4wd? also reagiert nur die bremse dann noch auf das hintere diff ? heckbremse... wobei das auch nicht das gelbe vom ei ist...

_________________
Gruß Mighel
________________________
E-REVO -> Brushless --> Regler : BK 12020 --> Motor: BK XL8 ---2,4ghz Funke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Di 17. Mär 2009, 23:52 
Offline
Super-Mod
Benutzeravatar
 ICQ  Profil

Registriert: Sa 20. Dez 2008, 17:28
Beiträge: 941
Wohnort: Herten
Bei einem Freilauf muss mann lernen ohne bremse zu fahren,du gehst vor der kurwe nur vom gas lenkst ein und beschleunigst wieder voll raus.Hört sich schwer an ist aber eigendlich leicht zu lernen also einfach nur gewohnheit.
Du hast bei einem freilauf die volle beschleunigung vom 4 WD und wie du schon gesagt hast nur die bremse auf der hinterachsen.

Ein freilauf funktioniert folgendermassen,und zwar sitzen in den diffausgängen nadellager die nur in die richtung greifen in die beschleunigt wird und beim bremsen laufen die räder halt frei.Man bekommt dadurch ein besseres einlenkverhalten verliert aber beim lenken auch geschwindigkeit,weshalb du ja auch nicht in oder vor der kurwe bremsen musst.

_________________
Kyosho Stallion BL 5,5 T
Tamiya TB-02 / 8T BL
Spektrum DX3S mit Telemetrie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Mi 18. Mär 2009, 09:20 
Offline
Foren-Mitglied
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: So 8. Mär 2009, 21:42
Beiträge: 630
Modell: Schumacher MI3,5 Race
achso okay , gut zu wissen danke , werd heute mal weiter am diff schauen was ich machen kann

_________________
Gruß Mighel
________________________
E-REVO -> Brushless --> Regler : BK 12020 --> Motor: BK XL8 ---2,4ghz Funke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Mi 18. Mär 2009, 18:08 
Offline
Foren-Mitglied
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: So 8. Mär 2009, 21:42
Beiträge: 630
Modell: Schumacher MI3,5 Race
also so langsam verzweifel ich echt , hab nun das ganze diff zerlegt , neu zusammen gebaut und versucht es einzu stellen leider ohne erfolg... dauert nicht mehr so lange und das auto steht wieder bei EBAY!!!


EDIT: also habs so gut wie hin bekommen , er zieht noch ein wenig weg aber damit kann ich leben!

außerdem ist die Karo fertig ;) und passend für den Ta-05 gebohrt , stelle gleich mal ein paar bilde unter der Bilder galarie rein

_________________
Gruß Mighel
________________________
E-REVO -> Brushless --> Regler : BK 12020 --> Motor: BK XL8 ---2,4ghz Funke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 12:49 
Offline
Super-Mod
Benutzeravatar
 ICQ  Profil

Registriert: Sa 20. Dez 2008, 17:28
Beiträge: 941
Wohnort: Herten
Kannst du das was es jetzt noch weg zieht nicht mit der lenktrimmung wieder gutmachen?

_________________
Kyosho Stallion BL 5,5 T
Tamiya TB-02 / 8T BL
Spektrum DX3S mit Telemetrie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

 Betreff des Beitrags: Re: Tamiya ta-05
BeitragVerfasst: Do 19. Mär 2009, 16:40 
Offline
Foren-Mitglied
Benutzeravatar
 Profil

Registriert: So 8. Mär 2009, 21:42
Beiträge: 630
Modell: Schumacher MI3,5 Race
hi , das könnte ich aber dann hab ich das Problem das er im leerlauf also ohne gas zu geben (ausrollen) nach rechts zieht , hab nun noch andere reifen drauf das sieht besser aus und nun zieht er nicht mehr weg , denke mal lag doch ein großen teil an den reifen! nun stelle ich das hintere diff nach da es beim Bremsen weg dreht (auto dreht sich) und evt nochmal ein tick das vordere diff härter ziehe dann solte das problem eigentlich behoben sein!

_________________
Gruß Mighel
________________________
E-REVO -> Brushless --> Regler : BK 12020 --> Motor: BK XL8 ---2,4ghz Funke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Untersetzungs probleme?!
Forum: OnRoad
Autor: Mighel20
Antworten: 2
Probleme mit Akkus!
Forum: Die Elektronik
Autor: maddog
Antworten: 13

Tags

Auto, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Mode, Bau, Erde, Bild, NES

Impressum | Datenschutz